Am 30. April 2019 wurde das traditionelle "Maibaumsetzen" auf dem Dorfplatz gefeiert. Die Durchführung und Organisation erfolgte in diesem Jahr durch die Straßengemeinschaft Torsholter Hauptstraße unter der Leitung von Linda Urban.

Zuerst wurde der bunt geschmückte Kindermaibaum gesucht. Besonders zu erwähnen ist hierbei die große Anzahl der anwesenden Kinder - und so war es nicht verwunderlich, dass der Baum auch ziemlich flott gefunden wurde. Jedes Kind bastelte seinen eigenen Schmuck für den Baum, und mit dieser persönlichen Note wurde der Maibaum gemeinsam - mit kleiner Unterstützung durch die Erwachsenen - gesetzt. Beim Setzen des "Erwachsenen-Maibaums" waren wieder allerhand Männermuskeln gefragt. Das erfolgreiche Aufstellen - nach alter Sitte mit Leitern und Tauen - belohnten die Besucher mit einem kräftigen Applaus.

Der April verabschiedete sich in den späten Abendstunden mit frischen Temperaturen, aber es blieb glücklicherweise trocken. Und so wurde an den wärmenden Feuerstellen bis in die frühen Morgenstunden mit guter Stimmung in den Mai hineingefeiert.

Wir bedanken uns bei der Straßengemeinschaft der Torsholter Hauptstraße für die tolle Planung, die Organisation und die Ausrichtung des schönen Festes - und natürlich bei allen Torsholtern, die gemeinsam und gut gelaunt in den Mai hineingefeiert haben.

Die Spielkreisgruppe Torsholt sucht für ihren Kinderfuhrpark noch ein Bobbycar mit Anhänger. Wer hat noch solch ein Gespann bei sich zuhause herumstehen und würde es günstig verkaufen - oder vielleicht sogar spenden?

Wer helfen kann, darf sich gerne bei Maike Kreye unter der Tel.Nr. 04488/5202716 melden.

Die Spielkreisgruppe trifft sich montags um 15.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Torsholt. Interessierte sind gerne willkommen.

Neben weiteren Lehrbetrieben existiert nun ein weiterer Ausbildungsbetrieb in Torsholt: Auf dem landwirtschaftlich zertifizierten Lehrbetrieb von Christian Ertelt am Hisjeweg 5 gibt es künftig die Möglichkeit, den Beruf des/der Landwirts/Landwirtin zu erlernen.

Wer also Interesse an einer Ausbildung in einem vielseitigen Beruf hat oder jemanden kennt, der eine Ausbildung in diese Richtung anstrebt, kann sich gerne bei Christian unter der Tel.Nr. 04488/2817 melden.

Am 01.04.2019 habe ich die Übungsleitung der Sportgruppe von Karin Reil übernommen. Zwei Jahre hat Karin uns fit gehalten, herzlichen Dank dafür.

Jeden Donnerstag treffen wir uns in der Zeit von 19.00-20.00 Uhr in der Sporthalle der Eibenhorst-Schule, um uns auch weiterhin - in netter Gesellschaft - fit zu halten.

Mir ist es wichtig, Freude und Spaß an Bewegung zu vermitteln und individuelle Bewegungsabläufe mit den Teilnehmerinnen angepasst zu trainieren. Hierzu gehören Konditions- und Koordinationstraining sowie Gleichgewichtsübungen und Präventionsmaßnahmen. Auch Haltungs- und Wahrnehmungsschulungen, Entspannungs- und Dehnungsübungen fließen mit ein. Unter anderem finden auch Übungen mit verschiedenen Kleingeräten wie z. B. Hanteln, Theraband, kleinen und großen Bällen statt.

Neue Mitstreiterinnen und -turnerinnen sind jederzeit herzlich willkommen. Für Fragen und Informationen meldet Euch doch einfach bei mir unter der Tel.Nr. 04488-72110.

Anke Albrecht

Unter diesem Motto möchte die Frauengruppe an ihrem nächsten Klönabend am 20.05.2019 im Dorfgemeinschaftshaus ein umweltfreundliches Reinigungsmittel - ohne die handelsüblichen Labor-Chemikalien - herstellen.
Euer Interesse ist geweckt worden? Na, dann guckt doch mal rein, um 19.30 Uhr geht`s los!

Bringt bitte an dem Abend eine ausgediente Flasche (bis 500 ml Fassungsvermögen) mit.

Die Spannung steigt: Was wird unsere Aufgabe für die diesjährige 72-Stunden-Aktion 2019 werden? Am Donnerstag, dem 23.05.2019 wird sich ein bis dato geheimer Agent um 18.00 Uhr zu erkennen geben und uns auf dem Dorfplatz unsere gemeinnützige Aufgabe verkünden, die unsere Landjugendgruppe in 72 Stunden bewältigen soll - und wird!

Fest steht, dass wir Jugendlichen durch diese Aktion einen nachhaltigen Wert für unser Dorf schaffen werden. Um die Aufgabe in 72 Stunden bewältigen zu können, brauchen wir nicht nur eine große Portion Einfallsreichtum, Spontanität, Organisationstalent und handwerkliches Know-How - wir benötigen auch Eure Unterstützung als fleißige Helfer!

Für alle Fragen zu der Aktion wendet Euch bitte an Sarah Dierks (0174/ 9361050) oder Jannis Hülsebusch (0162/ 9663055)

Jede Form der Unterstützung trägt zum Gelingen der Aufgabe bei - zum Beispiel auch Geld- oder Sachspenden. Gerne nehmen wir auch Kuchen, belegte Brötchen, Getränke, Fleischwaren, Salate oder andere Verpflegung für die Stärkung unserer Helfer an. Zwecks besserer Planung ist unbedingt eine Rücksprache mit uns notwendig. Vielen Dank schon mal im Voraus!

Am Sonntag, dem 26. Mai 2019 um 18.00 Uhr ist der Abschluss der Aktion - und dieser soll mit der Torsholter Dorfbevölkerung mit einem gemeinsamen Grillfest gebührend gefeiert werden!

Wir freuen uns auf euch!
Eure Landjugend Torsholt!

Foto: Jesco Kreye

Gut gelaunt und bei bestem Wetter zogen am Sonnabend, 20. April 2019 zahlreiche Kinder und Erwachsene mit Fackeln in der Hand vom Dorfgemeinschaftshaus Torsholt in Richtung Osterkamp zum diesjährigem Osterfeuer. Auf dem Land von Andreas Gertje errichteten die Verantwortlichen sorgsam und nach den aktuellen Richtlinien ein Osterfeuer. Zusammen mit den Kindern wurden die Fackeln auf den großen Haufen geworfen, der schnell Feuer fing. Aufgrund der Trockenheit in den letzten Tagen brannte das Osterfeuer gut und recht schnell herunter. Bei Bratwurst, Pommes Frites  und kühlen Getränken gesellten sich die Torsholter und verbrachten einen schönen Abend.

 

An der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Ortsbürgervereins Torsholt e.V. im Gasthof Dierks am 15. März 2019 nahmen 79 Mitglieder teil. Nach der Begrüßung und dem Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder würdigte der Vorsitzende Egon Harms den besonderen ehrenamtlichen Einsatz von Mitgliedern. Eine Urkunde, Blumen und eine Flasche Wein erhielten Anke und Hermann Bödecker sowie Herbert Cording für ihren jeweils  tollen Einsatz für unser Dorf. Cornelia van Rüschen stellte sich auf eigenen Wunsch nicht zur Wiederwahl für einen Posten im Vorstand des Ortsbürgervereines, sie erhielt für ihre vierjährige Tätigkeit als Beisitzerin eine Urkunde und einen Blumenstrauß. Und zum turnusgemäßen Ausscheiden aus dem Veranstaltungsausschuss erhielten auch Nadja Burk und Wiebke Busse Urkunden und Blumen. Vielen Dank an Euch für Eure Ideen und Eure geleistete Arbeit!

Nach den Ehrungen folgte der Geschäfts- und Tätigkeitsbericht des Vorsitzenden. Er ließ das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren und bedankte sich bei allen Ehrenamtlichen, die sich für die Belange und das Wohl des Dorfes eingesetzt haben.

Im Anschluss erfolgte der von Friedrich Haubold vorgetragene Bericht des Veranstaltungsausschusses. Anschließend berichtete Antje Schmidt von den Tätigkeiten der Frauengruppe und überreichte dem Vorsitzenden im Namen der Frauengruppe ein Abschiedsgeschenk. Danach stellte die Kassenwartin Helena Klotz die finanzielle Lage vor. Sie ist weiterhin stabil dank der Mitgliedsbeiträge, Spendeneinnahmen und der regelmäßigen Pachteinnahme. Die Kassenprüferin Maike Kreye bescheinigte eine solide und geordnete Kassenführung. Der Vorstand wurde anschließend durch die Mitgliederversammlung einstimmig entlastet.

Als Nächstes standen die Neuwahlen des Vorstandes auf der Tagesordnung. Günther Hobbiejanßen stellte sich als Wahlleiter zur Verfügung.

Vor der Wahl überbrachte unser Bürgermeister Klaus Groß ein Dankeschön an Egon Harms für die geleistete Vorstandsarbeit. Danach hielt der Vorsitzende ein Resümee auf die vergangenen acht Jahre. Im Anschluss erfolgte eine Zusammenfassung durch die zweite Vorsitzende Saskia Leffers mit der Überreichung einer Urkunde sowie als Abschiedsgeschenk im Namen des Vereines ein Fotobuch mit den Aktivitäten und Projekten aus den acht Jahren seiner Amtszeit.

Der Vorstand wurde im Anschluss folgendermaßen gewählt:

1. Vorsitzende: Anke Kreye (77 Ja-Stimmen, 2 Enthaltungen)
2. Vorsitzende: Saskia Leffers (78 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung)
Kassenwartin: Helena Klotz (78 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung)
Schriftführerin: Antje Schmidt (78 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung)
1. Beisitzer: Uwe Carstens (78 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung)
2. Beisitzer: Claus Bölts (78 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung)
3. Beisitzer: Bodo Tiefensee (78 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung)
4. Beisitzer: Jesco Kreye (78 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung)

Als neues Mitglied in den Veranstaltungsausschuss wurde Simone Wißen einstimmig gewählt.

Einstimmig zu Kassenprüferinnen wurden Linda Urban und Anke Albrecht gewählt.

Nach der Wahl übernahm die neugewählte erste Vorsitzende Anke Kreye die Leitung der Versammlung und bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen. Nach einem kleinen ersten Ausblick auf kommende Veranstaltungen schloss sie die Sitzung um 22.45 Uhr.

Zum Abschluss fand noch eine kleine Fotoausstellung auf der Leinwand statt.

Der Landkreis Ammerland bemüht sich gemeinsam mit den Gemeinden Apen, Bad Zwischenahn, Edewecht, Rastede, Wiefelstede und der Stadt Westerstede um die Verbesserung der Breitbandinfrastruktur im Ammerland. Alle sogenannten „Weiße Flecken“ mit einer Versorgung unter 30 Mbit/s (Download) sollen mit FTTC (Fibre-to-the-Curb/Glasfaser bis zum Kabelverteiler) und/oder FTTH (Fibre-to-the-Home/Glasfaser bis zum Haus) ausgebaut werden und damit eine Versorgung von bis zu 100 Mbit/s (Download) erhalten.

Derzeit ist Torsholt in der Ausbauplanung nicht vorgesehen, obwohl es auch in Torsholt immer noch Gebiete mit unter 30 Mbit/s gibt. Damit Torsholt in die Ausbauplanung aufgenommen wird, müssen wir politisch tätig werden und unseren Bedarf mit Nachdruck in Kreistags-, Rats - und Ausschusssitzungen zum Ausdruck bringen. Hierzu ist es erforderlich zu ermitteln, bei welchen Haushalten die Downloadgeschwindigkeit unter 30 Mbit/s liegt.

Alle Haushalte mit weniger als 30 Mbit/s werden deshalb gebeten, ihre Downloadgeschwindigkeit bis zum 15. April 2019 per E-Mail oder per Brief an Egon Harms (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zu übermitteln.

Die Downloadgeschwindigkeit kann in der Fritzbox auf der Seite „Übersicht“ unter „DSL“ in der Rubrik „Anschlüsse“ ausgelesen werden. Alternativ kann die Messung auch über die Seite https://breitbandmessung.de durchgeführt werden.

Egon wird nach Auswertung der Ergebnisse beim Landkreis und bei der Stadtverwaltung einen Antrag zum Torsholter Breitbandausbaubedarf einreichen und diesen in den zuständigen politischen Gremien des Landkreises sowie der Stadt vertreten.

Am 09. Mai 2019 lädt die Firma “Wenatex“ den SoVD Ortsverband Torsholt zu einer Werksbesichtigung nach Hannover ein. Bei einem Blick hinter die Kulissen stellt die Firma auch die neuesten Erkenntnisse aus der Schlafforschung vor. Dort gibt es ein Frühstück, einen Mittagsimbiss sowie Kaffee und weitere Getränke. Außerdem bestehen günstige Einkaufsmöglichkeiten.

Anschließend führt der Ausflug weiter nach Fuhrberg zum Spargelhof Heuer. Dort gibt es im Zeltrestaurant eine große Portion Spargel mit diversen Beilagen zur Stärkung für einen Spaziergang durch die Spargelfelder und dem Spargelhof. Die komplette Fahrt einschließlich dem Frühstück und Spargelessen sind für die Teilnehmer kostenlos.

Anmeldungen nehmen ab sofort Manfred Meyer (Tel.:04488-2791) und Friedrich Ertelt (Tel.:04488-2712) entgegen.