Am 23. März 2018 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung im Gasthof Dierks statt. Der 1. Vorsitzende Thorsten Fresemann eröffnete die Sitzung mit einigen Begrüßungsworten und gab wiederholt die Niederlegung seines Postens als 1. Vorsitzenden bekannt. Anschließend berichtete er von seiner Vergangenheit im Vorstand: Im Jahr 1996 begann er als Schriftführer im Vorstand und wurde im Jahr 2005 zum 1. Vorsitzenden gewählt. Zu seinen erfolgreichen Veranstaltungen zählt er die 100-Jahr-Feier im Jahr 2007, die Durchführung von 2 Kreisfesten, das von Hartmut Barkemeyer ins Leben gerufene Meile-Werfen, sowie das in 2016 durchgeführte Einzelmeisterwerfen auf Kreis-, Landes- und FKV-Ebene.

Der von der Schriftführerin Anke Bruns erstellte Jahresbericht wurde durch den 3. Vorsitzenden Christoph Greilich vorgetragen. Hierbei wurde durch Thorsten Fresemann das veränderte Ligensystem bei den Mannschaften Männer I - 2. Mannschaft und Frauen I - 1. Mannschaft erläutert.
Beim Kassenbericht von Kevin Barkemeyer konnte man sich davon überzeugen, dass der Verein weiterhin solide aufgestellt ist. Der Vorstand wurde einstimmig von der Versammlung entlastet.

Einer der wichtigsten Tagesordnungspunkte war die Neuwahl des 1. Vorsitzenden - und im Anschluss auch die des 3. Vorsitzenden.
Übersicht der Ergebnisse der Neuwahlen:

   


1. Vorsitzender:        Christoph Greilich
2. Vorsitzende:            Johanna Schönhöft    
3. Vorsitzender:        Nils Hellwig
Kassenwart:            Kevin Barkemeyer
Schriftführerin:        Anke Bruns
Jugendwart:            Holger Sommer und Reiner Ertelt
Frauenwartin:            Petra Bödecker
Alterswart:            Karl Heinz Ötjen
Passwart:            Holger Sommer
Zeugwart:            Michael Sommer
Kassenprüfer:            Merle Henschen und Wiebke Bödecker
Thorsten Fresemann wurde im Anschluss für seine langjährige Vorstandstätigkeit mit einer Rede durch Reiner Ertelt und Johanna Schönhöft verabschiedet und erhielt hierfür eine kleine Aufmerksamkeit.

Die Saison 2017/2018 der Männer und Frauen im Boßeln wurde am 18. März 2018 beendet, und so haben die Mannschaften abgeschnitten:
1. Männer        Verbandsliga                 2. Platz
2. Männer        1. Kreisliga Ammerland/Waterkant        3. Platz
3. Männer        6. Kreisklasse                3. Platz
Männer IV        Landesliga                3. Platz
Männer V        Kreisebene                4. Platz
1. Frauen        1. Bezirksliga                5. Platz
2. Frauen        1. Kreisliga Ammerland/Waterkant        4. Platz

In diesem Jahr wurde das Maibaumsetzen durch die Straßengemeinschaften Baumschulenstraße/Ostermoorstraße und Baumschulenstraße/Am Flach unter der Leitung von Dirk Stöhr und Dirk von Aschwege organisiert. Hierbei wurde ein Überschuss von 380,00 € erwirtschaftet. Die beiden Straßengemeinschaften haben sich überlegt, dieses Geld einem guten Zweck zukommen zu lassen. Und so kann sich der Spielkreis Torsholt über eine Spende von 190,00 € freuen. Weitere 190,00 € wurden dem Ambulanten Hospizdienst Ammerland mit Sitz in Westerstede überreicht. Eine gute Sache!

Am Montag, dem 13. August 2018 fand das traditionelle Heckenscheren gemeinsam mit der Beetpflege rund um das Dorfgemeinschaftshaus statt. Rund 25 fleißige Helfer fanden sich mit den notwendigen Gerätschaften ein, und somit konnten die anstehenden Arbeiten flott erledigt werden. Der Vorstand bedankt sich bei allen Helfern für ihren Einsatz, insbesondere bei Carsten Hellwig für das Abfahren des Schnittgutes.

Als Abschluss fand ein gemütliches Beisammensein statt; hierfür hatte der Veranstaltungsausschuss in diesem Jahr belegte Brötchen und ein leckeres Pizzaessen organisiert. Vielen Dank dafür!

Der nächste Heimatabend findet am Donnerstag, dem 13. September 2018 um 20.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus statt. Thema des Abends ist unser Breitbandprojekt im Jahr 2012, als wir es mit einer Gemeinschaftskraftanstrengung schafften, unser Dorf mit dem schnellen Breitbandnetz zu verbinden. Seitdem haben wir einen wesentlich schnelleren Zugang zum Internet. Wir wollen diese Aktion noch einmal mit vielen Bildern Revue passieren lassen.

Am 22. und 23. September 2018 findet unser diesjähriges Dorffest statt. An diesem Wochenende wird wieder ein Fest unter Beteiligung aller örtlichen Vereine rund um das Dorfgemeinschaftshaus durchgeführt. Hierzu liegt der aktuellen Ausgabe vom Grünen Blatt eine Einladung mit dem Festprogramm bei.

Am Donnerstag, dem 20. September 2018 um 17.00 Uhr findet der Zeltaufbau beim Dorfgemeinschaftshaus statt, dieses wird von Dirk Stöhr organisiert. Zahlreiche helfende Hände beim Aufbau sowie beim Abbau am 24.September 2018 um 17.00 Uhr sind gerne gesehen – und auch erwünscht!

Am Freitag, dem 21. September 2018 wird die Mehrzweckhalle der Eibenhorstschule für den Erntedankgottesdienst geschmückt. Hierfür treffen sich die künftigen Konfirmanden dort mit unserer Kirchenältesten Tomke Ertelt um 19.00 Uhr. Zur selben Zeit trifft sich dort der Männergesangverein, um die Stühle aufzustellen.

Wir wünschen uns für das bevorstehende Dorffest zahlreiche Torsholter Besucher (denkt immer daran: es ist ein Fest des Dorfes für unser Dorf), gutes Gelingen, ein paar gesellige Stunden in netter Gemeinschaft - und natürlich gutes Wetter.

Wie ihr wisst, werden beim Dorfgemeinschaftshaus bereits seit Dezember 2017 Kunststoffdeckel gegen Kinderlähmung für die Sammel-Aktion "500 Deckel gegen Polio" gesammelt. Es sind bereits über 4.500 (!) Deckel zusammengekommen. Unser Dorffest soll noch mal dazu genutzt werden,  die Zahl zu verdoppeln. Ihr habt bestimmt schon wieder fleißig gesammelt, oder? Also bringt doch alle Eure Tüten und Sammelbehälter mit Deckeln mit, damit wir dieses Ziel erreichen können.

In einer außerordentlichen Sitzung am 4. Juli 2018 wurden die Ehrungen langjähriger Mitglieder durchgeführt.

So wurden Dieter Renken und Gerold Bölts für ihre 50-jährige Dienstzeit geehrt. Das stolze Jubiläum von 60 Jahren Dienstzugehörigkeit konnte Johann Carstens feiern.

Die Ehrungen wurden durch den Bürgermeister Klaus Groß und den Kreisbrandmeister Andre Hoffbuhr durchgeführt. Zu den Gratulanten zählten neben den zahlreichen Feuerwehrkameraden auch der stellvertretende Ortsbrandmeister Jörg Leffers sowie der Stadtbrandmeister Mathias Siehlmann mit seinem Stellvertreter Jürgen Specht.

Auch wir gratulieren den Geehrten und sprechen unseren Respekt für die insgesamt 160 Jahre ehrenamtlichen Dienst in der Feuerwehr aus.

Zum Abschluss der Boßelsaison vor der Sommerpause standen die Einzelmeisterschaften auf dem Plan, beginnend mit den Kreiseinzelmeisterschaften des Ammerlandes. Am 5. und 6. Mai 2018 ging es mit einer großen Torsholter Delegation unseres Vereins mit 16 erwachsenen und 34 jugendlichen Boßelern beim Standwerfen in Jeddeloh und Westerscheps an den Start. Am 26. und 27. Mai 2018 fand dann für die qualifizierten Boßeler des Standwerfens das Streckenwerfen statt.

Kreismeister dürfen sich jetzt Jule Bödecker, Aileen Bödecker, Larissa Stöhr, Finja Cording, Emma-Sophie Burk, Jonna-Marie Burk, Keno Wessels, Fabian Sommer, Brian Wessels, Tom Tiefensee, Daniel Sommer und Jonte Oeltjenbruns nennen.  Weiterhin gab es natürlich auch sehr gute Platzierungen.

Qualifiziert hatten sich dann 28 Boßeler aus Torsholt für die Landesmeisterschaften vom Oldenburger Land am 2. und 3. Juni 2018 in Zetel. Den Landesmeistertitel in ihrer Altersklasse holten Daniel Sommer und Anke Bruns nach Torsholt. Vizemeister wurden Simon Sommer und Hanna Dojen-Waldecker. Den dritten Platz belegte ihre Schwester Martha Dojen-Waldecker.

Weiter ging es zu den FKV-Einzelmeisterschaften gegen die Ostfriesen. Ausgetragen wurde dieser Wettkampf am 9. und 10. Juni 2018 ebenfalls auf den Straßen in Zetel mit sechs beteiligten Boßelern aus Torsholt. Den FKV Titel holte sich Simon Sommer. Vizemeisterin wurde Hanna Dojen-Waldecker.

Herzlichen Glückwunsch allen Boßelern für eure erfolgreiche Teilnahme. Wir sind stolz auf Euch!!!

Anke Bruns

Mit 34 Teilnehmern startete der diesjährige Torsholter Radwandertag am 24. Juni 2018 um 9 Uhr beim Dorfgemeinschaftshaus. Es ging über die Ohrweger Straße Richtung Ollenharde, durch den Grünen Weg zum Ollendamm, und dann über den Schotterweg zum Naturschutzgebiet Fintlandsmoor. Dort konnte Gunda Bruns den Teilnehmern interessante Einblicke über das Moor, seine Wiedervernässung und die Renaturierung geben. Kleine Infotafeln bestücken einen gemeinsam mit Kindern angelegten Infopfad durch das Moor. Eine kleine Moorkate bietet Schutz. Gunda erklärte die Vorhaben der Naturschutzbehörde und erzählte von den Erfolgen der Ansiedlung typischer Flora und Fauna im kleinen Stil durch den Naturschutzbund Ammerland.

Leider war das Wetter nicht so optimal und die Zeit knapp bemessen – aber für viele hat es vielleicht den Anstoß für einen weiteren Besuch unseres Naturschutzgebietes direkt vor der Haustür gegeben. Weiter ging die Tour dann über den Voßbarg zur Howieker Wassermühle – hier standen Getränke und ein kleiner Snack bereit, und es gab die Gelegenheit zur Toilettenbenutzung. Im Anschluss führte die Radtour - leider weiterhin bei Nieselregen - entlang der Ollenbäke Richtung Ollenharde. Von dort ging es weiter über die Straßen Hinterm Berg und  Am Westerfeld zurück zum Dorfgemeinschaftshaus, wo uns Fiet Marks pünktlich zu Mittag unter der Remise mit leckerer Bratwurst und Getränken erwartete.

Wir, die diesjährigen Organisatoren der Straßengemeinschaft Osterkamp/Torsholter Weg, bedanken uns bei allen Teilnehmern und ganz besonders bei den freiwilligen Helfern der Feuerwehr für die optimale Verkehrssicherheit bei der Überquerung der Hauptstraße. Und ein weiterer Dank gilt allen Helfern, die zum Gelingen beigetragen haben.

Elke Hülsebusch

Nach der Sommerpause startet der Männergesangverein "Harmonie Torsholt" im September wieder in die nächste Saison - und möchte neue Wege beschreiten: Der Männerchor sucht für ein neues Projekt Kinder und Jugendliche aus Torsholt, die Lust haben, gemeinsam ein Lied von Peter Maffay einzustudieren.

Wenn Eure Eltern dem noch skeptisch gegenüberstehen, dann mögen sie sich doch bitte mit Holger zur Brügge (0173/2172407) in Verbindung setzen. Der erzählt denen dann, wie das Ganze so in die Praxis umgesetzt werden könnte. Also: Traut Euch!!!

Am 25. Mai 2018 hat die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) das bisherige Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) abgelöst. Im BDSG sind nur noch spezielle deutsche Regelungen zum Datenschutz festgelegt. Die neue DSGVO hat auch Auswirkungen auf unseren Ortsbürgerverein (OBV), weil insbesondere Daten der Mitglieder personenbezogen verarbeitet werden. Nach § 13 und 14 DSGVO ist der OBV verpflichtet, alle Vereinsmitglieder über die erhobenen Daten zu informieren. Dies geschieht mit der Bekanntgabe der für den OBV geltenden Datenschutzordnung, die dem aktuellen Grünen Blatt als Anlage beigefügt ist.

Solltet Ihr Fragen oder Anmerkungen zu dieser Datenschutzordnung haben, so wendet Euch bitte an Egon Harms.