Foto: Jesco Kreye

Ein wenig schlucken musste die Landjugend Torsholt schon, als Saskia Leffers, stellvertretende Vorsitzende des Ortsbürgervereins Torsholt am Donnerstagabend die Aufgabe für die 72-Stunden-Aktion verkündete. „Das ist schon ein ganz schön großer Packen“, gibt Saskia Leffers zu und zählt die einzelnen Aufgaben auf, die innerhalb von 72 Stunden zu erledigen sind. Da wäre zunächst der Weg vom Dorfgemeinschaftshaus an der Feuerwehr und dem Kriegsdenkmal vorbei, der augekoffert, vorbereitet und gepflastert werden muss. Gleiches gilt für die Zuwegung zum neuen Kompost, der allerdings auch noch entstehen muss. Mehr als ein Matschloch finden die jungen Torsholter nicht vor. Viel Arbeit, aber das war noch nicht alles. Auch eine Blumenwiese soll angelegt und zwei Insektenhotels errichtet werden. Und zu guter Letzt darf sich die Torsholter Landjugend eine neue Terrasse bauen. „Sicher haben wir uns im Vorfeld Gedanken gemacht, ob das nicht zu viel ist, doch wir kennen auch das enorme Engagement der Landjugend“, weiß Anke Kreye, erste Vorsitzende des Ortsbügervereins. Am Sonntagabend Punkt 18 Uhr fiel dann der letzte Hammer. Nichts geht mehr und die Torsholter staunten nicht schlecht. Die Landjugend rackerte mit rund 30 Freiweilligen durch die Arbeit. Bereits am Sonntagmorgen waren die Projekte so gut wie abgeschlossen. Da blieb noch ausreichend Zeit um die Wege mit hübschen Blumen zu verzieren und sich selbst aus den Materialresten neue Partytische zu bauen. Zudem lud die Landjugend alle Torsholter zu einer Grillparty ein. Die Besucher fanden ausschließlich lobende für diese unglaubliche Leistung. "Dank der Landjugend ist Torsholt nun wieder ein Stück schöner geworden", freut sich Anke Kreye bei der abschließenden Begehung, die leider im strömenden Regen stattfand. Mehr Glück hatten die fleißigen Arbeiter während der letzten Tage mit dem Wetter. "Es waren aber auch wirklich alle total gut dabei", lobt Sarah Dierks, erste Vorsitzende der LAndjugend Torsholt, die nicht nur kräftig mit anpackte sondern auch viel in den letzten Tagen zu organieren hatte. So musste Material angeschafft werden und auch KnowHow, denn keiner der jugendlichen Torsholter hatte direkt eine Ahnung, wie man zum Beispiel einen Weg pflastert. Doch alle Firmen und Berater unterstützten die Aktion, so dass am Ende dieses unglaubliche Ergebnis herauskam.

Foto: Jesco Kreye

Das war´s mit dem Maibaum. Am Freitagabend, 31. Mai 2019 trafen sich die Bewohner der Torsholter Hauptstraße, die dieses Jahr das Maibaumsetzen in dem Dorf organisierten und fällten den großen sowie den Kinder-Maibaum. Schnell war alles in kleine Stücke zersägt und der Rasen vor dem Dorfgemeinschaftshaus aufgeräumt. Danach gingen die Teilnehmer ins Selbige und schlemmten bei Spargel und Schnitzel. Noch lange saßen viele Torsholter zusammen und feierten das Ende des diesjährigen Maibaums.

 

Am 30. April 2019 wurde das traditionelle "Maibaumsetzen" auf dem Dorfplatz gefeiert. Die Durchführung und Organisation erfolgte in diesem Jahr durch die Straßengemeinschaft Torsholter Hauptstraße unter der Leitung von Linda Urban.

Zuerst wurde der bunt geschmückte Kindermaibaum gesucht. Besonders zu erwähnen ist hierbei die große Anzahl der anwesenden Kinder - und so war es nicht verwunderlich, dass der Baum auch ziemlich flott gefunden wurde. Jedes Kind bastelte seinen eigenen Schmuck für den Baum, und mit dieser persönlichen Note wurde der Maibaum gemeinsam - mit kleiner Unterstützung durch die Erwachsenen - gesetzt. Beim Setzen des "Erwachsenen-Maibaums" waren wieder allerhand Männermuskeln gefragt. Das erfolgreiche Aufstellen - nach alter Sitte mit Leitern und Tauen - belohnten die Besucher mit einem kräftigen Applaus.

Der April verabschiedete sich in den späten Abendstunden mit frischen Temperaturen, aber es blieb glücklicherweise trocken. Und so wurde an den wärmenden Feuerstellen bis in die frühen Morgenstunden mit guter Stimmung in den Mai hineingefeiert.

Wir bedanken uns bei der Straßengemeinschaft der Torsholter Hauptstraße für die tolle Planung, die Organisation und die Ausrichtung des schönen Festes - und natürlich bei allen Torsholtern, die gemeinsam und gut gelaunt in den Mai hineingefeiert haben.

Die Spielkreisgruppe Torsholt sucht für ihren Kinderfuhrpark noch ein Bobbycar mit Anhänger. Wer hat noch solch ein Gespann bei sich zuhause herumstehen und würde es günstig verkaufen - oder vielleicht sogar spenden?

Wer helfen kann, darf sich gerne bei Maike Kreye unter der Tel.Nr. 04488/5202716 melden.

Die Spielkreisgruppe trifft sich montags um 15.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Torsholt. Interessierte sind gerne willkommen.

Neben weiteren Lehrbetrieben existiert nun ein weiterer Ausbildungsbetrieb in Torsholt: Auf dem landwirtschaftlich zertifizierten Lehrbetrieb von Christian Ertelt am Hisjeweg 5 gibt es künftig die Möglichkeit, den Beruf des/der Landwirts/Landwirtin zu erlernen.

Wer also Interesse an einer Ausbildung in einem vielseitigen Beruf hat oder jemanden kennt, der eine Ausbildung in diese Richtung anstrebt, kann sich gerne bei Christian unter der Tel.Nr. 04488/2817 melden.

Am 01.04.2019 habe ich die Übungsleitung der Sportgruppe von Karin Reil übernommen. Zwei Jahre hat Karin uns fit gehalten, herzlichen Dank dafür.

Jeden Donnerstag treffen wir uns in der Zeit von 19.00-20.00 Uhr in der Sporthalle der Eibenhorst-Schule, um uns auch weiterhin - in netter Gesellschaft - fit zu halten.

Mir ist es wichtig, Freude und Spaß an Bewegung zu vermitteln und individuelle Bewegungsabläufe mit den Teilnehmerinnen angepasst zu trainieren. Hierzu gehören Konditions- und Koordinationstraining sowie Gleichgewichtsübungen und Präventionsmaßnahmen. Auch Haltungs- und Wahrnehmungsschulungen, Entspannungs- und Dehnungsübungen fließen mit ein. Unter anderem finden auch Übungen mit verschiedenen Kleingeräten wie z. B. Hanteln, Theraband, kleinen und großen Bällen statt.

Neue Mitstreiterinnen und -turnerinnen sind jederzeit herzlich willkommen. Für Fragen und Informationen meldet Euch doch einfach bei mir unter der Tel.Nr. 04488-72110.

Anke Albrecht

Unter diesem Motto möchte die Frauengruppe an ihrem nächsten Klönabend am 20.05.2019 im Dorfgemeinschaftshaus ein umweltfreundliches Reinigungsmittel - ohne die handelsüblichen Labor-Chemikalien - herstellen.
Euer Interesse ist geweckt worden? Na, dann guckt doch mal rein, um 19.30 Uhr geht`s los!

Bringt bitte an dem Abend eine ausgediente Flasche (bis 500 ml Fassungsvermögen) mit.

Die Spannung steigt: Was wird unsere Aufgabe für die diesjährige 72-Stunden-Aktion 2019 werden? Am Donnerstag, dem 23.05.2019 wird sich ein bis dato geheimer Agent um 18.00 Uhr zu erkennen geben und uns auf dem Dorfplatz unsere gemeinnützige Aufgabe verkünden, die unsere Landjugendgruppe in 72 Stunden bewältigen soll - und wird!

Fest steht, dass wir Jugendlichen durch diese Aktion einen nachhaltigen Wert für unser Dorf schaffen werden. Um die Aufgabe in 72 Stunden bewältigen zu können, brauchen wir nicht nur eine große Portion Einfallsreichtum, Spontanität, Organisationstalent und handwerkliches Know-How - wir benötigen auch Eure Unterstützung als fleißige Helfer!

Für alle Fragen zu der Aktion wendet Euch bitte an Sarah Dierks (0174/ 9361050) oder Jannis Hülsebusch (0162/ 9663055)

Jede Form der Unterstützung trägt zum Gelingen der Aufgabe bei - zum Beispiel auch Geld- oder Sachspenden. Gerne nehmen wir auch Kuchen, belegte Brötchen, Getränke, Fleischwaren, Salate oder andere Verpflegung für die Stärkung unserer Helfer an. Zwecks besserer Planung ist unbedingt eine Rücksprache mit uns notwendig. Vielen Dank schon mal im Voraus!

Am Sonntag, dem 26. Mai 2019 um 18.00 Uhr ist der Abschluss der Aktion - und dieser soll mit der Torsholter Dorfbevölkerung mit einem gemeinsamen Grillfest gebührend gefeiert werden!

Wir freuen uns auf euch!
Eure Landjugend Torsholt!

Foto: Jesco Kreye

Gut gelaunt und bei bestem Wetter zogen am Sonnabend, 20. April 2019 zahlreiche Kinder und Erwachsene mit Fackeln in der Hand vom Dorfgemeinschaftshaus Torsholt in Richtung Osterkamp zum diesjährigem Osterfeuer. Auf dem Land von Andreas Gertje errichteten die Verantwortlichen sorgsam und nach den aktuellen Richtlinien ein Osterfeuer. Zusammen mit den Kindern wurden die Fackeln auf den großen Haufen geworfen, der schnell Feuer fing. Aufgrund der Trockenheit in den letzten Tagen brannte das Osterfeuer gut und recht schnell herunter. Bei Bratwurst, Pommes Frites  und kühlen Getränken gesellten sich die Torsholter und verbrachten einen schönen Abend.

 

Die Grundrenovierung der großen Wohnung im Dorfgemeinschaftshaus wird Ende März abgeschlossen sein. Die Wohnung hat 6 Zimmer und offiziell eine Wohnfläche von 159,2 qm. Darüber hinaus stehen noch einige Nebenräume zur Verfügung, so dass insgesamt eine Nutzfläche von rd. 180 qm zur Verfügung steht. Sie kann ab dem 01.04.2019 für rd. 500 Euro Grundmiete plus Nebenkosten angemietet werden. Die Miete ist jedoch verhandelbar. Das Engagement im Bereich des Gebäudeensembles Dorfgemeinschaftshaus (wie z.B. Pflege der Außenflächen) haben Einfluss auf die Miethöhe.

Ansprechpartner bei der Stadt ist Herr Jörg Nappe, Dezernat III, Zimmer A3-39, Tel.: 0448855-139, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Das Torsholter Logo mit der Mühle und dem Baum soll unser Zusammengehörigkeitsgefühl stärken und deutlich machen, dass wir eine starke Dorfgemeinschaft sind. Der Vorstand bedankt sich bei allen, die das Logo an ihrem Auto angebracht haben, und ermutigt die Neubürger und die noch Zögernden, gleiches zu tun.

Der Autoaufkleber ist bei der Bäckerei Schönhöft für 2,00 Euro/Stück erhältlich.